Reiner Hänsch liest aus „100.000 Tacken“

Hohenlimburg. Reiner Hänsch ist mit neuem Roman und
Comedy-Musik-Programm auf Tour, und zwar dort, wo vor vielen Jahren die Karriere
seiner Band Zoff begann – in Hohenlimburg.
Im Kulturzentrum Werkhof, Herrenstraße 17, wird er am Samstag, 15. Oktober,
ab 20 Uhr lesen, spielen, erzählen, Spaß machen. Denn neben seinem Musiker- und
Produzentendasein ist Hänsch seit einigen Jahren als erfolgreicher Buchautor und
Comedian unterwegs.
„100.000 Tacken“ heißt das aktuelle Werk von Reiner Hänsch, der allen als
Autor und Sänger der „Sauerlandhymne“ bekannt ist und der mit seiner Band Zoff
immer noch die Sauerländer Hallen füllt.
Auch dieser dritte Hänsch-Roman scheint wie die beiden Vorgänger
„Rotzverdammi!“ und „Die Faxen dicke“ zu einem Sauerlandbestseller zu werden.
Hänsch liest und spielt die verrücktesten Episoden seiner Geschichte, greift
immer wieder zur Gitarre, um einige seiner vielen bekannten Songs zu spielen
(natürlich auch „Sauerland“ zum Mitsingen).
Nach dem großen Erfolg der Comedy-Musik-Lesungen im letzten Jahr mit
ausverkauften Veranstaltungen ist Hänsch nun zurück und mit ihm die
Knippschilds, oder auch „Nipsis“, wie sie im Vorgänger-Roman „Die Faxen dicke“
in ihrem Chaos-Urlaub in Thailand ge-nannnt wurden.
In „100.000 Tacken“ hat die Dreierfamilie Knippschild aus dem Sauerland
geerbt – und zwar genau eben diese 100.000 Tacken von Onkel Günter, dem ollen
Miesepeter. Doch was macht man mit so viel Geld? Alex Knippschild hat da eine
ganz wunderbare Idee: „Wir kaufen ein Haus. Ein Mietshaus!“
Dass damit aber der ganze Ärger erst so richtig beginnt, hat natürlich
niemand geahnt. Hier beginnt eine komische Handwerker-Mietshaus-Tragödie über
ein marodes Haus, in dem „die ganze Welt“ wohnt.
Tickets zum Preis von 12 Euro gibt es an allen Vorverkaufsstellen des
Kulturzentrums Werkhof, so auch beim Wochenkurier, Körnerstraße 45, und an der
Abendkasse zum Preis von 15 Euro. Vorbestellungen sind auch möglich bei der
Hotline 0151- 54126680.