SonnTalk: Schlau-Koch

SonnTalk – Von Claudia Eckhoff

Der legendäre, aber sauteure „Thermo-Mix“ oder auch seine deutlich billigeren Nachmacher-Produkte stehen in immer mehr Küchen und übernehmen praktisch das Kochen. Die Multi-Funktions-Pötte garantieren fast automatisch und mühelos erstklassige Koch-und-Back-und-Schmor-und Dünst-Ergebnisse, die ihren Besitzern unweigerlich höchstes Lob einbringen.

Noch begehrter in den Küchen ist jedoch eine wahre Dunstabzugs-Revolution. Die neue leistungsstarke Lüftungstechnik saugt zwischen den Töpfen und Pfannen den ganzen „Schmurkes“ einfach nach unten ab und verschluckt ihn. Ja, in der Tat: Da sind Kochfeld und Dunstabzug eins. Die Dünste verbreiten sich nicht mehr aufsteigend, übel und fettablagernd in der gesamten Küche. Sie bilden keinen schwarzen, klebrigen Fettpartikelfilm mehr auf sämtlichen Hängeschrankoberflächen.

Aber jetzt kracht es richtig: Künstliche Intelligenz übernimmt an der Herdplatte. „be-cook“ heißt der allerneuste Schrei auf Englisch. Das bedeutet „Sei Koch“. Die moderne Kochfeld-Technik besteht aus einem intelligenten Flächeninduktionskochfeld, sensorgesteuertem Kochgeschirr und einer Rezepte-App, die jeden Schritt vorgibt, alles kinderleicht erklärt und genau steuert. Koch und Köchin müssen nur noch ein Rezept auswählen. Der künstliche Schlau-Koch übernimmt komplett die Führung, erstellt blitzschnell die Zutatenliste in genau benötigter Menge. Er leitet den gesamten Kochprozess. Nur waschen, schälen, schnippeln, rühren und umdrehen kann er noch nicht. Das muss „Mensch“ ihm abnehmen. Aber dafür lässt er auch nix anbrennen!

Selbst wenn es während des Kochens mal an der Haustür klingeln sollte oder sonst was dazwischen kommt, die künstliche Intelligenz hat alles unter Kontrolle. Die mit Sensoren versehenen Töpfe und Pfannen melden dem schlauen Koch-Ding dauernd die aktuelle Temperatur. Es berechnet flugs die optimale Hitze, die verbleibende Garzeit, leitet die Infos wieder an das intelligente Flächeninduktionskochfeld zurück und das reguliert die Kocherei automatisch und auf den Punkt.

Der menschliche Bei-Koch wird nur noch fix informiert, wie es gleich weitergeht, wann was umgedreht werden muss und macht ihm zum Schluss noch für jedes Rezept einen appetitlichen Serviervorschlag. Da wird doch das Huhn in der Pfanne verrückt.

Schönen Sonntag.