Geschafft! Die Kursteilnehmerinnen aus Hemer, Iserlohn und Menden dürfen künftig als Tagesmütter arbeiten.(Foto: VHS Menden-Hemer-Balve)

Hemer. Nach 168 Unterrichtsstunden Qualifizierung durch die VHS Menden-Hemer-Balve erhielten zwölf Teilnehmerinnen aus Hemer, Iserlohn und Menden das Zertifikat Kindertagespflege. Für eine Vermittlung als Tagesmutter oder auch -vater ist die Qualifizierung Voraussetzung.

Die Tagesmütter beschäftigten sich nicht nur mit pädagogischen Themen, sondern absolvierten auch einen ganztägigen Erste-Hilfe-Kurs für Kinder. Soziales Management, Ernährung, Bewegung. Rechts- und Versicherungsfragen und viele andere wichtige Themen standen auf dem Unterrichtsplan.

Ein neuer Lehrgang zur Qualifizierung beginnt am 5. November (jeweils montags und mittwochs von 8.30 bis 11.45 Uhr).

Wer Interesse hat, als Tagesmutter oder Tagesvater zu arbeiten, kann sich bei Claudia Heetfeld, Pädagogische Fachberatung Kindertagespflege der Stadt Hemer (Tel. 02372 / 551-282) oder bei Dagmar Hallier, VHS Menden-Hemer-Balve (Tel. 02373 / 903-8408) informieren. Mit Claudia Heetfeld können zusätzlich Fragen der Kinderbetreuung geklärt werden.