5. Jubiläumskonzert in Schwerte

Von Bach bis Mahler

Schwerte. Innigkeit und Zuversicht, so charakterisiert das Ruhrstadt Orchester sein diesjähriges traditionelles Rathauskonzert zu Allerheiligen am 1. November, 17.30 Uhr (Einlass 16.30 Uhr), im Bürgersaal des Schwerter Rathauses. Dies ist zugleich das 5. Jubiläumskonzert zum 25-jährigen Bestehen des Schwerter Sinfonieorchesters.

Während im Stile der Romantik der Moderato-Satz der populären Serenade op. 22 von Antonin Dvorak folkloristisch dessen Heimatverbundenheit beschreibt, beweist das berühmte Adagio Ges-Dur des in der Orchesterfassung gespielten Quintetts von Anton Bruckner, wie sehr dessen tiefer Glaube in seiner Musik verankert ist.

Von Sebastian Bach sind sechs Instrumentalstücke zu hören, eine Zusammenstellung von Orchestermusik aus der Matthäus-Passion, der Kreuzstabkantate, Partiten und der „Kunst der Fuge“ mit Solopartien für Violine, Viola, Violoncello und Gitarre.

Mit dem Konzert für Flöte und Orchester d-Moll von Carl Philipp Emanuel Bach, gespielt von der Düsseldorfer Hochschulstudentin Franziska Föllmer, steht ein Komponist im Mittelpunkt, der aus der Tradition des Barock heraus weit in die Zukunft weist und die Epoche der Klassik einläutet.

Mit dem in Orchesterfassung präsentieren, aufwühlenden Klavierquartettsatz a-Moll von Gustav Mahler schließt das 5. Jubiläumskonzert des Ruhrstadt Orchesters im Bürgersaal. Wie bei allen Jubiläumskonzerten hat der Bürgermeister Heinrich Böckelühr auch an diesem Abend die Schirmherrschaft inne. Dirigent ist der Städtische Kapellmeister Claus Eickhoff.

Ticketverkauf

Der Eintritt für Erwachsene kostet 20 bzw. 17 Euro im Vorverkauf (Ruhrtal-Buchhandlung und Rohrmeisterei), ermäßigt 10 Euro, Konzertpass „Dreiklang“ 45 Euro. Kartenreservierungen sind möglich unter Tel. 02331 / 3775125 (Büro/Anrufbeantworter), 02331 / 17213, 0160/5501960 oder per Mail unter info@ruhrstadtorchester.de.