7. Ruhrstadtlauf

Schwerte. Der Trubel nimmt kein Ende. Auch in diesem Jahr lädt der Stadtsportverband Schwerte wieder zum Schwerter Ruhrstadtlauf ein. Das sportliche Ereignis wird bereits seit dem Jahr 2007 in Kooperation mit der Leichtathletik-Abteilung der SG Eintracht Ergste erfolgreich organisiert. Gerannt und gegangen wird in diesem Jahr am Freitag, 7. Juni 2013.

Eine Premiere war im vergangenen Jahr der einzige Schwerter Langstreckenlauf auf dem Plateau der Rohrmeisterei. Auch die Strecke war neu und führte am Rande der Schwerter Altstadt durch die Ruhrwiesen und die Kleingartenanlage Amsel. Beide Premieren waren erfolgreich: Vom Rohrmeisterei-Plateau und den Ruhrbalkonen konnten die Läufe der jungen Teilnehmer und der Staffeln auf der kleine Rundstrecke fast vollständig eingesehen werden. Für die Fünf- und Zehn-Kilometer-Distanzen waren keine Straßensperrungen erforderlich, sodass der Organisationsaufwand reduziert und weiterhin ein attraktiver Rundkurs geboten werden konnte.

Gern nutzt die Veranstalter-Gemeinschaft daher auch in diesem Jahr das Gelände der Bürgerstiftung Rohrmeisterei, auch der weitere Streckenverlauf bleibt unverändert. Aufgrund der gesammelten Erfahrungen im vergangenen Jahr wurde der Zeitplan der Veranstaltung überarbeitet. Im Interesse der jungen Teilnehmer starten deren Läufe nun bereits ab 16 Uhr. Für die älteren Jugendlichen (U16) wird erstmalig eine längere Distanz über vier Runden (2,8 km) angeboten. Um für alle Beteiligten optimale Wettbewerbsbedingungen zu schaffen, starten die Staffeln der Kinder und Jugendlichen nun in zwei separaten Läufen. Der Team-Lauf für Staffeln mit jeweils sechs Erwachsenen rückt von 17.30 Uhr auf die neue Startzeit 19 Uhr.

Unverändert bietet das Programm des Schwerter Ruhrstadtlaufes die bekannten Distanzen über fünf und zehn Kilometer, die abends ab 19.30 Uhr (10 km) bzw. 20.45 Uhr (5 km) starten. Beide Strecken sind offiziell vom DLV vermessen und damit bestenlistenfähig. Für die besten Bambini- und Jugendstaffeln, wie auch die schnellsten Team-Staffeln werden Förderpreise vergeben.

Wertvolle Sachpreise erhalten die Bestplatzierten des Fünf-Kilometer-Laufes, Preisgeld wird im Zehn-Kilometer-Lauf an die besten drei weiblichen und männlichen Teilnehmer vergeben.

Für alle Disziplinen sind Voranmeldungen online bereits auf www.ruhrstadtlauf.de möglich. Am Veranstaltungstag kann die Anmeldung bis eine Stunde vor der jeweiligen Startzeit erfolgen, wobei dann eine um zwei Euro erhöhte Anmeldegebühr zu zahlen ist. Die Startgebühren sind mit 2,50 Euro für Jugendliche ab Jahrgang 2003, vier Euro für Nordic-Walker und je sieben Euro für den Fünf- und Zehn-Kilometer-Lauf (U18 4 Euro) moderat. Teams zahlen für den Staffellauf zehn Euro, Kinder bis zehn Jahre wie auch die Bambini- und Jugend-Staffeln starten kostenfrei. Das Startgeld ist bis zum Anmeldeschluss am 31. Mai zu entrichten.

Unverändert wird der Erlös des Schwerter Ruhrstadtlaufes an die Schwerter Stiftung Sport gespendet.