Ergste. Besonders romantisch war er schon immer, der Nikolausmarkt im Elsebad am 2. Adventssonntag. Mit einem neuen Organisationsteam beginnt er jetzt sogar schon am Samstag und dauert insgesamt 2 Tage.

Der erste Tag, 8. Dezember, ist gewürzt mit einem vielfältigen Bühnenprogramm: Einlass ist ab 17 Uhr; gegen 18 Uhr spielt die Ergster Kirchenband, angeleitet von Pastor Thomas Gössling. Ihr folgt ein Ensemble der Schwerter Operettenbühne mit Gunther Gerke. Danach spielt eine Pop-Cover-Band: 4 junge Leute, die schon seit 7 Jahren zusammen musizieren, sich aber erst jüngst den Namen „The Racoon“ verliehen haben.

Um 22 Uhr schließt der Markt seine Tore, um am Sonntag, 9. Dezember, um 14 Uhr wieder zu eröffnen mit dem ‚klassischen‘ Programm des Nikolausmarktes: Bei Einbruch der Dunkelheit singt der Kinderchor der Grundschule Villigst unter Leitung von Susanne Pritz – und dann kommt zum Höhepunkt der Nikolaus mit seinen Gaben persönlich zu den Kindern. Bei der Füllung seines Sackes hilft Bäcker Becker mit einhundert Weckmännern nach.

In den Fachwerkhäusern rund um den Marktplatz gibt es viele schöne Kleinigkeiten, die den Lieben unter den Tannenbaum gelegt werden können: Selbstgestrickte Socken, Marmeladen, Honig, leckere Liköre, Schmuck- und Design-Artikel – und an Utes Bücherstand gibt es wieder Winterliteratur zu besten Preisen. Dazu bieten die Ehrenamtlichen des Elsebades Leckeres in fester und flüssiger Form an: von Kaffee und Waffeln bis zu Reibeplätzchen und Würstchen, Zuckerwatte und Punsch – und der Glühwein wird auch nicht fehlen.

Vor allem für die Kinder gibt es verschiedene Mitmach-Angebote: Beim Dorfschmied kann jeder mal richtig mit dem Hammer zuschlagen; der Backofen für die selbst ausgestochenen Plätzchen wird angeheizt und an anderer Stelle können die Kinder Holz zu praktischen und schönen Kleinigkeiten bearbeiten. Ein Rundum-Programm am 2. Advent zur Herzerwärmung für die ganze Familie.