Elsebad macht sich frühlingsfit

Die Renovierungsarbeiten im Elsebad machen gute Fortschritte. Und am Elsebach entsteht eine neue Station des Ergster Segensweges. Am heutigen Samstag startet der Vorverkauf für den Elsetaler Sommer 2011! (Foto: Team Elsebad)

Ergste. (Red.) Das Team Elsebad war während der Wintermonate mit Hochdruck damit beschäftigt, die technischen Einrichtungen für die Saison 2011 wieder instandzusetzen. Durch das Hochwasser am 13. November waren bekanntlich Pumpen und Motoren beschädigt und die komplette elektrische Steuerung zerstört worden.

Dank der großherzigen Spenden der Schwerter Bürger und zahlreicher Firmen konnten die finanziellen Probleme als Folgen des Schadens gelöst werden. Jetzt muss das Elsebadteam dafür sorgen, dass termingemäß zum Anbaden am 17. April die Arbeiten abgeschlossen sind und der normale Badebetrieb wieder sichergestellt ist.

Renovierung

Die großen Umwälzpumpen sind repariert und wieder an ihrem Platz. Die Chlorierungsanlage und weitere Komponenten wurden dem Team von der Stadt Schwerte aus dem Bestand des stillgelegten FAB überlassen und kommen jetzt im Elsebad zum Einsatz. Eine über zwei Meter hohe Bühne wurde installiert. Auf dieser Bühne wird die elektrische Steuerung oberhalb eines potenziellen Hochwasserpegels aufgebaut. Der Schaltschrank ist bereits zu 80 Prozent fertiggestellt.

Anbaden

Das Anbaden am 17. April soll mit einem tollen Programm, viel Musik und Spielen für die Kinder als großes „Dankeschön“ für alle Schwerter gefeiert werden. An diesem Tag können sich auch interessierte Besucher bei einer Führung durch die Technikräume über die erfolgte Renovierung informieren.

Segenswegstation

Wer sich an einem der nächsten Samstage auf den Weg zum Elsebad macht, um eine Jahreskarte zu erwerben, wird schon vor Erreichen der Kasse überrascht auf den Lauf des Elsebaches blicken: Da entsteht nämlich eine neue Station des Ergster Segensweges. Wie ein ganz kleines Amphi-Theater erhebt sie sich an beiden Ufern des Baches.

In der vergangenen Woche wurden mit Hilfe einer Gartenbaufirma große Felsbrocken kunstvoll zu einem Rund aufgeschichtet. Ab dem heutigen Samstag werden sich ehrenamtliche Helfer der Segensweg-Stiftung und vom Team Elsebad an die Ausarbeitung der Feinheiten machen.

Kartenverkauf

Wer bis zur Baustelle der Segensweg-Station gekommen ist, kann dann samstags ein paar Schritte weiter die Treppe hinauf ins Elsebad-Büro gehen, wo von 10 bis 13 Uhr die Karten für einen sommerlichen Platz an der Sonne verkauft werden. Zum günstigen Vorverkaufspreis gibt es hier die Jahres- und Zehner-Karten für den Elsetaler Sommer 2011.