Entlastung der Heidestraße Schwerte

Blick von der Hörder Straße in die Einmündung Heidestraße. (Foto: Norbert Fendler)

Schwerte. Im Ausschuss für Bürgeranregungen und -beschwerden wurden am Mittwoch, 14. November 2012, etliche Maßnahmen zur Entlastung der Heidestraße zusammengetragen.

Anwohner hatten im Vorfeld aufgrund des Verkehrsaufkommens eine Abbindung gefordert, die jedoch als nicht machbar gilt. Grünzeitverlängerungen an Ampeln und diverse Schilder sollen in Zukunft dafür sorgen, dass der Verkehr von der Heidestraße auf die neue K10n abfließt. Im April kommt das Thema nochmals vor den Ausschuss.