Gefährdung des Straßenverkehrs, Körperverletzung und Unfallflucht – alkoholisiert

Wochenkurier Meldungen
Meldungen aus der Region
Schwerte. Ein 31-jähriger in Schwerte wohnhafter Fahrzeugführer verließ – laut Zeugenaussagen erheblich alkoholisiert – am Sonntagmorgen, 24. März, eine Gaststätte an der Hörder Straße. Er wollte gegen 6 Uhr mit seinem auf dem Friedhofsparkplatz abgestellten PKW nach Hause fahren. Mehrere Gaststättenbesucher versuchten ihn daran zu hindern, indem sie sich ihm teilweise in den Weg stellten. Der 31-Jährige ließ sich jedoch nicht aufhalten und fuhr beim Verlassen des Parkplatzes einem 41-jährigen Schwerte über den Fuß. Dieser wurde dabei leicht verletzt, musste aber nicht vor Ort ärztlich behandelt werden.

Der erheblich betrunkene Fahrer fuhr Richtung Holzen davon. Er verursachte im Rosenweg noch zwei weitere Verkehrsunfälle mit parkenden Fahrzeugen. Anschließend fuhr er mit dem PKW zu seiner Wohnanschrift, stellte das beschädigte Fahrzeug dort ab und legte sich schlafen. Da er sich bei einem der Unfälle einen Reifenschaden zugezogen hatte, ließ sich seine Fahrtstrecke auf der Straße genau nachvollziehen.

Der Beschuldigte bestritt mit dem Fahrzeug gefahren zu sein. Ihm wurden zwei Blutproben entnommen, sein Fahrerschein wurde beschlagnahmt und ihm wurde das Führen von führerscheinpflichtigen Kraftfahrzeugen untersagt.

Es entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 10.600 Euro.