Historisches Spiel vorerst gerettet

Historisches Spiel Schwerte (Foto: Veranstalter)

Schwerte. Gute Nachrichten kamen jetzt von John Loftus aus dem Ruhrtalmuseum: Das Historische Spiel, dessen Fortsetzung wegen akuten Geldmangels auf der Kippe stand, kann nun doch stattfinden.

Dank der Großzügigkeit von Spendern – Unterstützer wie Lions und Rotary-Club haben insgesamt 4500 Euro gestiftet – kann nun der finanzielle Rahmen eingehalten werden. Rund 17.000 Euro werden für die Ausrichtung der „Zeitreise“ im Spieldorf „Argeste“ im Elsebad veranschlagt.

An der Höhe der Teilnehmergebühr ändert sich nichts, sie beträgt weiterhin 130 Euro für fünfeinhalb Tage mit Kostümen, Material und Verpflegung. Wie üblich wird das Spiel in der ersten Herbstferienwoche durchgeführt, Thema und Titel stehen noch nicht fest.

Anmeldeformulare für die Teilnahme wird es in Kürze auf der Webseite des Museums geben, wo man sich schon vormerken lassen kann.