Jazziges Sommerkonzert: Erst Solo, dann Quartett

Schwerte. Jazz in vielen Facetten kann das Publikum beim aktuellen Sommerkonzert am Sonntag, 19. August, ab 17 Uhr (Einlass 16.15 Uhr) in der Katholischen Akademie Schwerte am Bergerhofweg 24 erleben. Zu Gast sind „Georg Nebel & Friends“. Tickets im Vorverkauf kosten 16, an der Tageskasse 18 Euro. Schüler und Studenten zahlen 8 Euro.

„Doppelt Jazz hält besser“, meint Georg Nebel vor seinem Gastspiel in der Reihe „Schwerter Sommerkonzerte“, bei dem der Schwerter Musiker gleich zwei seiner künstlerischen Betätigungsfelder einbringen will.

Die erste Konzerthälfte wird Georg Nebel solo am Klavier improvisieren und dabei auch seine Vorbilder Wolfgang Dauner und Keith Jarrett zitieren, aber dennoch seinem eigenen musikalischen Kompass folgen. Während dieser Meditation darf sich jeder Zuhörer ungestört dem ganz persönlichen Kopfkino hingeben.

Zur zweiten Konzerthälfte bittet Georg Nebel sein Quartett GN4 auf die Bühne, um konzertanten Unterhaltungsjazz zu kredenzen. Die vier Freunde aus der Hellweg-Region dürften dabei den viel zitierte Funke überspringen lassen.