Kultig, komisch, kreativ: Volles Rohr bis Jahresende

Shahak Shapira ist in Israel geboren, lebt in Sachsen und unterzieht den deutschen Humor einer eingehenden Prüfung. (Foto: Boaz Arad)

Schwerte. Randvoll ist der Rohrmeisterei-Kalender bis zum Jahresende mit Musik, Kabarett, Comedy. Neue Formate und bewährte Klassiker stehen ebenso auf dem Programm.

Shahak Shapira gastiert am Sonntag, 26. November, um 18 Uhr mit seinem Programm „German Humor“ an der Ruhr. Ironie und Sarkasmus sind die neuen Schäferhunde des Deutschen. Gelacht wird ständig. Ausgerechnet in diesem Epizentrum der Spaßigkeit stellt sich ein Mann dem kritischen Expertenpublikum: Shahak Shapira – Satiriker, „Künstler“. Mit 14 Jahren verließ er seine Heimat Israel, um nach Sachsen-Anhalt ziehen. Dort lernte Shahak die Kultur und Sprache der Einheimischen, später lernte er auch Deutsch.

Ebenfalls am morgigen Sonntag, familienfreundlich, nachmittags und im Nachbarsaal, findet der 2017er-Abschluss der „Ruhrstadtkinder“ statt. Das Kinderliteraturprojekt der Rohrmeisterei, geleitet von Andrea Reinecke und gefördert von Sponsoren wie dem Lions Club und Schrezenmaier Kältetechnik, dreht sich um Stadtlegenden, die im ablaufenden Jahr verfasst wurden. Jetzt lesen die Kinder einige ihrer Geschichten vor.

Ein Eigengewächs wie die „Ruhrstadtkinder“, wenn auch mittlerweile mit fast zwanzig Jahren auf dem Buckel, sind die Jungs von „KRASS“, die am Samstag, 23. Dezember, wieder zum „Wild Christmas“ rufen, erneut in einer Bühnenpartnerschaft mit den Soulfingers. Tickets für 22 Euro gibt es schon auf www.rohrmeisterei-schwerte.de.

„Weihnachtsschmaus“ heißt vorher am Donnerstag, 14. Dezember, das Programm der Schauspielerin Nina Hoger gemeinsam mit der Musikerin Ulla van Daelen.

Die bekannte TV-Größe Nina Hoger liest Geschichten unter anderem von Erich Kästner, Heinrich Böll, Hans Fallada und George Tabori, die längst zur klassischen Weihnachtsliteratur gehören, aber auch unbekanntere Texte und Lyrik. Ulla van Daelen bringt die Texte mit ihrem Harfenspiel zum Klingen.

Das Weihnachtsspecial der Reihe „Weibsbilder“ (5. Dezember), das Weihnachtskonzert des Ruhrstadt Orchesters (10. Dezember) und die Weihnachtsausgabe von „Rohrmeisterei unplugged“ mit Chris Kramer (21. Dezember) vervollständigen das Programm bis Heiligabend.

Für das Silvestermenu der Rohrmeisterei Gastronomie am 31. Dezember gibt es noch freie Plätze. Neu ist dieses Jahr am 29. Dezember der „Mädelsabend – Kleines Silvester“.