Meister am Piano: Erste Sternstunde mit Haiou Zhang

Konzertgesellschaft Schwerte Sternstunden
Der international renommierte Meisterpianist Haiou Zhang sorgt in der Rohrmeisterei für die erste „Sternstunde“ im KGS-Programm. (Foto: Veranstalter)

Schwerte. Das neue Programm der Konzertgesellschaft Schwerte startet. Der Pianist der ersten Sternstunde am Bösendorfer im neuen Jahr ist ein weit gereister, in China geborener Künstler: Haiou Zhang. Nachdem er eine Kassette mit Mozart-Klavierkonzerten in die Finger bekam, begann er mit neun Jahren Klavier zu spielen. Aber nicht nur das Klavier zog ihn in seinen Bann, sondern auch die deutsche Literatur. So entwickelte er eine besondere Liebe zu Deutschland.

Liebe zu Deutschland

Nach dem Studium an der Musikhochschule von Peking bestand Haiou Zhang die Aufnahmeprüfung an der sehr renommierten Juillard School of Music in New York, setzte aber sein Studium bei Prof. Bernd Goetzke in Hannover fort. Inzwischen lebt der sehr gut deutsch sprechende und international vernetzte Musiker in Deutschland, zum Teil immer noch in Hannover.

Viel unterwegs ist er nach wie vor: Eine Mail vor dem Konzert in Schwerte erreichte die KGS aus Moskau, die nächste aus China. Dort spielte er 30 Konzerte vor 40.000 Zuschauern. Ganz so viele werden es am Sonntag, 3. Februar, ab 11 Uhr in Halle 3 der Rohrmeisterei nicht sein – aber Haiou Zhang liebt eben auch die kleinen Säle, die aufmerksamen Zuhörer, mit denen ein musikalischer Dialog gelingt.

Auf dem Programm stehen Bachs Chromatische Fantasie und Fuge, eine Mozart- und eine Beethoven-Sonate (KV 332 bzw. op. 109), Stücke von Liszt und Ravel sowie eine Reise durch die Musikgeschichte von Bach über die Wiener Klassik bis zu den Musikvirtuosen des 19. Jahrhunderts.

Karten sind unter tickets@kgs-schwerte.de sowie unter info@rohrmeisterei-schwerte.de erhältlich. Tickets im Vorverkauf kosten 17 Euro, an der Abendkasse 20 Euro.

 

Anzeige