Musik ist Trumpf im „Blauen Bock“

Ergste. (Red.) Nach dem Erfolg der italienischen Revue beim Elsebad-Auftritt im letzten Jahr gastiert die Schwerter Operettenbühne auch in diesem Jahr im Schwerter Bürgerbad am Samstag, 20. August 2011.

Garantiert ein schräges Vergnügen mit fast echten Stars der 60er Jahre: Die Schwerter Operettenbühne. (Foto: Operettenbühne)

In gewohnt schräger Manier begibt sich das siebenköpfige Ensemble der Schwerter Operettenbühne auf eine Zeitreise in die 60er Jahre, als die ersten Musikshows aus der Flimmerkiste in den heimischen Wohnzimmern Einzug hielten. Motto: „Musik ist Trumpf im Blauen Bock“.

Freuen kann man sich auf die nicht ganz echten Stars wie Vico Torriani, Mireille Mathieu, Roy Black oder die fast originale Nana Mouskouri. Spätestens nach der zweistündigen Show wird jeder wissen, dass Kalkutta am Ganges und die größte Mausefalle mitten in Paris liegt, Lady Sunshine und Mister Moon im Stadtpark die Laternen ausmachen, sich Liebeskummer mit zwei Apfelsinen im Haar und Zucker im Kaffee überhaupt nicht lohnt und der Graf von Luxemburg lieber in Düsseldorf geblieben wäre.

Äppelwoi, Frankfurter Würstchen und Handkäs mit Musik dürfen bei diesem Schlagerfest natürlich nicht fehlen: Das Team Elsebad sorgt für ein stilgerechtes kulinarisches Angebot.

Beginn der Veranstaltung ist um 20.30 Uhr, Einlass ist ab 20 Uhr. Die Eintrittskarten kosten im Vorverkauf 9 Euro (an der Elsebadkasse und bei Lotto Reimann/Ergste und Frischemarkt/Villigst) und 12 Euro an der Abendkasse. Der Badebetrieb endet an diesem Tag schon um 19 Uhr.