„Rohrmeisterei unplugged“ mit Mathew James White und „cuisine ominös“

Schwerte. Chris Kramer & Friends laden am Donnerstag, 16. März, wieder ein zu „Rohrmeisterei unplugged“. Einlass ist um 18.30, Beginn um 19.20 Uhr. Zu Gast sind diesmal Mathew James White und „cuisine ominös“. Der Eintritt kostet im Vorverkauf 14 und an der Abendkasse 16 Euro. Infos und Tickets unter Tel. 02304 / 2013001 oder www.rohrmeisterei-schwerte.de.
Der in Hamilton, Neuseeland geborene Mathew James White ist ein klassischer Singer-Songwriter, dessen Lieder einen bereits nach dem ersten Hören nicht mehr loslassen wollen. Dass seine Songs für ein großes Publikum bestimmt sind, bewies der Musiker bereits im Alter von 18 Jahren, als er nach Sydney, Australien übersiedelte. Dort erreichte er den Status eines „Local Heroes“, bevor es den Liedermacher nach London zog.
Innerhalb seines sechsjährigen Aufenthalts arbeitete er mit vielen namhaften Songwritern und Produzenten zusammen. Gemeinsam mit dem Songschreiber und Produzenten Martyn Phillips (u.a. James Blunt, Roachford) gründete er das Sideprojekt „Mpath“. Das Trio, ergänzt durch Philipp Renz, veröffentlichte 2009 das erste Album „Gravity“ und 2010 seinen Nachfolger „Elevate“. Seine vierte und aktuelle CD ist „Songs from my Wohnzimmer“ – ein Live-Album, das aus einem Konzert für ein paar Freunde in seiner Wohnung entstand. Diese Platte beinhaltet Versionen von vielen Songs, die sich über die Jahre als Publikumsfavouriten herausgestellt haben.
„Gute Lieder sind wie Glastüren, die man übersieht: Erst ist man sicher, man durchschaut’s, dann knallt und schmerzt es. Am Ende ist man schlauer und muss meist noch drüber lachen!“ Melvin Haack ist unbestritten oberster Chefkoch der „cuisine ominös“. Philip Omlor verbindet wie kein Zweiter instrumentale Virtuosität, Stimmgewalt und Poesie zu einer musikalischen Gewürzmischung der Extraklasse. Eine Melange aus Akustik-Rock und Chanson, abgeschmeckt mit einer Messerspitze lyrischer Sehnsucht und einem gehörigen Augenzwinkern.
Als „cuisine ominös“ bereiten Haack und Omlor Ihrem Publikum ein Zwei-Gesänge- Menü auf dem Campingkocher des Lebens. Achtung: Kann Spuren von Tiefsinn enthalten.