Auch das Backen im Holzofen gehört zum Angebot des Nikolausmarkts. (Foto: Veranstalter)

Ergste. (Red.) Hinter dem großen Schwimmbecken findet am Sonntag, 10. Dezember, von 14 bis 19 Uhr wieder der besonders romantische und gemütliche Nikolausmarkt in den Häusern und Schuppen im Spieldorf Argeste statt. In farbiges Licht getaucht stehen die Buden und Fachwerkhäuser, in denen allerlei hübsche Sachen für den Gabentisch aufgebaut sind. Und ist der Nikolausmarkt auch nicht sonderlich groß, so gibt es doch allerlei zu entdecken. In den Häuschen im Dorf am Elsebach gibt es Bücher für lange Winterabende, bunte Marmeladen funkeln wie die Sommersonne und ebenfalls zu finden sind romantische Krippen, Schmuck, Deko-Artikel sowie selbst genähte Taschen. Dazu lässt es sich bei Glühwein und anderen Getränken wie „beschwingten Likören“trefflich plaudern.

Von frisch gebrannten Mandeln über Waffeln bis zu Pannekauken, überbackenem Käse und Gegrilltem gibt es viel Leckeres für den kleinen und großen Appetit. Holunderpunsch, Zipfelmützen, Kaffee und Kakao ergänzen das Angebot. Überhaupt ist der Nikolausmarkt im Elsebad mit seiner ganz besonderen Atmosphäre immer ein beliebter Treffpunkt in der Vorweihnachtszeit. Und wie immer gibt es auch besondere Angebote für die Kinder: Plätzchen backen im dörflichen Holzofen oder schmieden mit Hammer und Glut. Mit dabei ist der Kinderchor der Grundschule Villigst, der musikalische Akzente setzt. Und wie der Name des romantischen Markts schon sagt, kommt nachmittags auch der Nikolaus wieder mit seinem Knecht Ruprecht ins vorweihnachtlich geschmückte Dorf.