Ruhrstadt international

Schwerte/Turin. (Red.) Wie schon im vergangenen Jahr ist der Dirigent Claus Eickhoff zum Turiner Mozart-Festival „Maggio Mozartiano“ eingeladen. Er leitete beim Sinfoniekonzert am Samstag, 26. Mai 2012, das italienische Festivalorchester. Das Konzert bildete den Höhepunkt des diesjährigen Programms, das außerdem vier hochkarätig besetzte Kammerkonzerte zu bieten hat.

Bei der Vorbereitung des Turiner Mozart-Festivals: Der städtische Kapellmeister Claus Eickhoff (l.) und Konzertmeister Giorgio Pertusi. (Foto: Veranstalter)

Kultureller Brennpunkt

Das Konzert fand im ehrwürdigen großen Saal des „Circolo dei Lettori“ statt, dem kulturellen Zentrum der Stadt Turin und der Region Piemont mit starker internationaler Prägung. Arturo Toscanini präsentierte sich hier 1889 noch als Violoncellist.

Die Gitarristin Sabine Thielmann war Solistin beim Konzert für Gitarre und Orchester e-Moll von Ferdinando Carulli. Weiterhin standen Werke von Purcell, Stamitz und natürlich Mozart auf dem Programm.

Erfolgreiches Dirigat

Ausgelöst wurde das deutsch-italienische Zusammenwirken durch das erfolgreiche Dirigat des Städtischen Kapellmeisters Claus Eickhoff mit dem Festivalorchester im Mai 2011. Es bewog die Festspielleitung in Turin, Eickhoff zum ständigen Dirigenten des Festivals zu berufen.

Schwerte international

Mit Spannung wird das Sinfoniekonzert des auf Schwerte erweiterten Turin-Festivals 2012 am Sonntag, 23. September 2012, 17 Uhr in der Rohrmeisterei zu erwarten sein. Unter dem Titel: „Goethe.Italienreise“ gibt das Ruhrstadt Orchester unter Beteiligung italienischer Musikergäste ein sinfonisches Literaturkonzert mit Werken vom Barock bis zur Moderne. Der Kulturstadt Schwerte wird durch diese Kooperation eine weitere bedeutende internationale Komponente zuteil.