Schwerte hat einen neuen Polizeichef

Schwerte. (NO) Jochen Quiering heißt der neue Leiter der Polizeiwache Schwerte. Damit ist er, so Landrat Michael Makiolla bei der Vorstellung, „das neue Gesicht der Polizei vor Ort.“

Der 54-jährige Polizeihauptkommissar wohnt in Lünen, ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und löst Martin Volkmer, ebenfalls PHK, ab, der auf eigenen Wunsch die Stelle als Dienstgruppenleiter in Unna antritt. Diesen Job machte bisher erfolgreich Jochen Quiering, der nun gespannt ist auf neue Erfahrungen beim Einsatz in der Ruhrstadt.

In die dreijährige Amtszeit von Martin Volkmer fielen Umbau und Sanierung der Wache an der Hagener Straße und die Begründung der Ordnungspartnerschaft mit der Stadt Schwerte im vergangenen Jahr. Zudem betrieb Volkmer eifrig Netzwerkarbeit mit Hilfsorganisationen und war darüber hinaus stets Ansprechpartner für alle Bürger vor Ort.

„Martin Volkmer hat in Schwerte gute Arbeit geleistet und die Polizei in der Stadtgemeinschaft verankert. Ich danke ihm herzlich für seinen Einsatz und wünsche ihm viel Erfolg in seinem neuen Tätigkeitsbereich in Unna“, so Landrat Makiolla in der Wache an der Hagener Straße.

Auch der neue Schwerter Polizeichef Jochen Quiering, der 1992 von der Dortmunder Polizei nach Unna kam, wird nach eigenem Bekunden auf Netzwerkarbeit vor Ort setzten und Ansprechpartner für „Alle und Alles“ sein. „Ich bin immer für die Bürger da“, verspricht Quiering. Ansonsten dürfte er mit der Bekämpfung der immer zahlreicheren Wohnungseinbrüche in Schwerte genug zu tun haben.

PHK Jochen Quiering wird sein neues Amt von Martin Volkmer in einem fließenden Übergang übernehmen. Offiziell findet der Wechsel am 1. Dezember 2014 statt.