Schwerte wird Hauptstadt der westfälischen Schützen

Schwerte. (NO) Großereignis in Grün: In zwei Wochen – am 7. und 8. Oktober 2011 – findet der 62. Westfälische Schützentag 2011 in Schwerte statt. Freuen kann man sich auf ein großes Fest mit einem breit gefächerten Rahmenprogramm. Allein für den Festzug durch die Ruhrstadt wird mit 2000 Teilnehmern gerechnet.

Schützenbund feiert

Das Schützenbanner, das im vergangenen Jahr an die Stadt Schwerte übergeben wurde und einen Ehrenplatz im Ratssaal erhielt, wird in zwei Wochen beim 62. Westfälischen Schützentag in der Ruhrstadt wehen. (Foto: wk)

Passend zum Schützentag feiert der Westfälische Schützenbund seinen 150. Geburtstag, und der Schützenkreis Dortmund-Schwerte wird 60 Jahre alt. Zum besonderen Anlass findet ein Landeskönigsschießen auf zwei Schießständen statt, außerdem gibt es eine offizielle Feierstunde sowie eine Baumpflanzung.

„Ich bin sicher, dass die Schwerter Schützenvereine dem 62. Westfälischen Schützentag einen ganz besonderen Glanz verleihen“ betont Bürgermeister Heinrich Böckelühr.

Banner aus Blomberg

Ein Vorgeschmack auf das Großereignis in Schwerte gab es bereits im letzten Jahr in Blomberg bei der 61. Auflage des NRW-Schützentags, zu dem eine rund 50 Personen zählende Abordnung der Schwerter Schützen anreiste. „Von der dort herrschenden Atmosphäre war ich begeistert. Bürgerinnen aus Nah und Fern kamen, um gemeinsam mit ihren Schützen die Traditionsveranstaltung zu feiern und alten Rituale neu aufleben zu lassen“, erinnert sich Heinrich Böckelühr gern an den Besuch.

Vertreter des Bürgerschützenvereines Schwerterheide übergaben kurz darauf das in Blomberg entgegen genommene Banner des Westfälischen Schützenbundes feierlich an den Bürgermeister, der dem Banner einen Ehrenplatz im Ratssaal reservierte. Neben Herbert Wendt, Jürgen Heinrichs sowie Günter Schmidt vom Bürgerschützenverein Schwerterheide nahmen an der Übergabe auch der Kreisvorsitzende des Schützenkreises Dortmund-Schwerte, Siegfried Redtka, sowie Anne Bräucker vom Schützenkreis Dortmund-Schwerte teil. In zwei Wochen wird das Banner dann wieder zum Einsatz kommen und über den Abordungen aus NRW wehen.

Das Programm

Das Schützenwesen hat in Schwerte einen hohen Stellenwert und ist schon seit Jahrhunderten fester Bestandteil der heimischen Kultur. Immerhin acht Schützenvereine gibt es in Schwerte. Das Programm des 62. Westfälischen Schützentags gestaltet sich wie folgt.

Freitag, 7. Oktober 2011

Um 10 Uhr findet ein Empfang des Bürgermeisters Heinrich Böckelühr mit Baumpflanzung statt, um 16 Uhr steht die Hauptausschusssitzung des Westfälischen Schützenbunds auf dem Programm. Um 20 Uhr heißt es dann „60 Jahre Schützenkreis Dortmund/Schwerte“. Eine Feierstunde für geladene Gäste findet im Vereinsheim der Märker Schützengesellschaft in Do.-Aplerbeck statt.

Samstag, 8. Oktober 2011

Um 8 Uhr beginnt das Landeskönigsschießen auf der Schießanlage des BSV Schwerterheide an der Heidestraße. Gleichzeitig startet das Landesjugendkönigsschießen auf der Schießanlage des Bürgerschützenvereins Lichtendorf-Geisecke 1838 an der Unnaer Straße. Zum Partnerprogramm in der Schützenhalle des SV Schwerterheide mit DJ Frank, dem Bauchredner Marcus Magnus, den Interpreten Werner Witkowski und Michael Meyer und einer Show der Märker Schützen wird ab 10 Uhr eingeladen Der Eintritt kostet 8 Euro. Das Programm dauert etwa zwei Stunden.

Um 10 Uhr beginnt auch die Delegiertentagung in der Rohrmeisterei. Nach der Mittagspause setzt sich um 15 Uhr das Programm mit dem Antreten der Schützen auf dem Gelände hinter der Rohrmeisterei fort. Dort erfolgt die Bannerübergabe und die Vorstellung bzw. Ehrung der neuen Schützenkönige.

Um 15.30 formieren sich die angetretenen Schützen zum Festumzug mit rund 2000 Teilnehmern, der etwa 2,8 Kilometer durch Schwerte, insbesondere durch die Altstadt, führt. Marschweg: Rohrmeisterei, Hagener Straße, Kantstraße, Wilhelmstraße, Westwall, Friedensstraße, Hüsingstraße, Bahnhofstraße, Poststraße, am Rathaus vorbei, Goethestraße, Nordwall, Hüsingstraße, Brückstraße und über den Marktplatz wieder zurück zur Rohrmeisterei.

Am Rathaus nehmen Bürgermeister und Präsidium die Parade ab. Nach der Rückkehr auf das Gelände der Rohrmeisterei steht gegen 18 Uhr ein „Großer Zapfenstreich“ zum 150-jährigen Bestehen des Westfälischen Schützenbundes auf dem Festprogramm.

Einlass in die Rohrmeisterei zum „Grünen Abend“ ist um 19 Uhr. Der Eintritt kostet 12,00 Euro. Das um 20 Uhr beginnende Programm besteht aus Musik mit der „Midnight Showband“ und der „Comedy-Show Monsieur Malheur und Anne“. Und damit endet der 62. Westfälische Schützentag in Schwerte.