Schwerter Integrationsrats-Vorsitzende verabschiedet

Schwerte. Offiziell aus ihrem Amt als Vorsitzende des Integrationsrates verabschiedet wurde jetzt Rechtsanwältin Aynur Akdeniz. In einer kleinen Feierstunde im Rathaus würdigte Bürgermeister Heinrich Böckelühr deren Wirken. „Seit 2004 leitete Aynur Akdeniz die Geschicke des Gremiums. Das waren zehn Jahre nachhaltige Integrationspolitik für Schwerte“, so der Bürgermeister.

Er erinnerte an zahlreiche Veranstaltungen, zu welchen er gemeinsam mit der studierten Rechtsanwältin in der Vergangenheit eingeladen hatte. Heinrich Böckelühr nannte in diesem Zusammenhang den „Interreligiösen Stadtrundgang“, das „Interreligiöse Fastenbrechen“, den „Runden Tisch Integration“ sowie viele andere Aktivitäten, die „zum erfolgreichen Schwerter Weg der Integration der kleinen Schritte“, so das Stadtoberhaupt beigetragen hätten. „Die bei der Integration der ausländischen Mitbürgerinnen und Mitbürger in Schwerte erzielten Erfolge sind wegweisend. Das ist auch ein großer Verdienst von Aynur Akdeniz“, so Heinrich Böckelühr.

Aynur Akdeniz war bereits 1999 zur 1. Stellvertreterin des damaligen Vorsitzenden des seinerzeitigen Ausländerbeirates, Yenal Turan, gewählt worden. Ihre Nachfolgerin ist Dunja Capobianco. Neben dem ersten Stellvertretenden Bürgermeister Klaus Jürgen Paul und der Stellvertretenden Bürgermeisterin Ursula Meise waren auch einige weitere Begleiterinnen und Begleiter der Integrationsarbeit zu der kleinen Feierstunde eingeladen.

Aynur Akdeniz wünschte ihrer Nachfolgerin für die weitere Tätigkeit des Gremiums eine glückliche Hand. „Ich bin zuversichtlich, dass das gemeinsam aufgebaute Fundament tragfähig für weitere erfolgreiche Integrationspolitik in Schwerte sein wird“, so Aynur Akdeniz abschließend.