Schwerter Operettenbühne will Besucherrekord brechen

Ergste. (Red.) Bereits im vierten Jahr in Folge präsentiert das Elsebad sommerliche Open-Air-Konzerte mit der „Schwerter Operettenbühne“. Stets waren es tropische Nächte, wenn die Künstler um Theaterdirektor Gunther Gerke ihre Motto-Shows präsentierten und ihren ständig anwachsenden Zuschauerkreis nach Italien, in den „Blauen Bock“ oder in die wilden 70er Jahre entführte.

Neues Programm

Für die diesjährige Veranstaltung am Samstag, 17. August 2013, will die Kult-Truppe ein Feuerwerk der beliebtesten Melodien gespickt mit neuen Gesangs- und Tanzeinlagen der Ensemblemitglieder Nils Jacoby, Gunther Gerke, Thorsten Bartke, Martin Badist und Michael Blasczyk, abfeuern. Außerdem kann man einen kleinen Einblick in das brandneue Programm „Lieder, die die Liebe schrieb…“ erhaschen, mit dem die Operettenbühne auf dem diesjährigen Pannekaukenfest Premiere haben wird.

Dezember-Rekord?

„Falls der Wettergott wieder großzügig sein sollte, könnte der Besucherrekord des Vorjahres wieder einmal gebrochen werden“ hofft Bernd Krause vom Bürgerbad. Einlass ist an diesem Abend, der unter dem Motto „Spiel mir eine alte Melodie“ stehen wird, um 20 Uhr. Wie auch in den Jahren zuvor hat sich das Elsebadteam passend zu den Melodien des Abends einige Überraschungen einfallen lassen, um das Publikum auch kulinarisch mit Cocktails und „Schmankerln“ zu verwöhnen. Das zweistündige Programm beginnt um 20.30 Uhr.

Karten zum Preis von 12 Euro sind ab sofort beim Elsebad, der Poststelle in Ergste und im Frischemarkt in Villigst erhältlich.