Schwerter Wochenkurier-Weihnachtssonderseiten mitgestalten: Ab sofort Kreativ-Beiträge gesucht

„Mög‘ Frieden finden diese Welt, gleich einem Netz, das ewig hält“: Dieses zauberhafte Foto mit dem passenden Text dazu schickte uns kürzlich der Schwerter Volker Elm. Weitere stimmungsvolle Fotomotive, Gedichte, Geschichten und Weihnachtsgrüße aller Art nimmt der Wochenkurier ab sofort wieder gern entgegen. (Foto: Volker Elm)

Schwerte. (NO) Mit Riesenschritten geht es auf Dezember zu und Weihnachten ist nicht mehr weit. Auch beim Wochenkurier laufen die Vorbereitungen auf das Fest auf Hochtouren. Für uns bedeutet das: Die Sonderbeilage mit den Weihnachtsgrüßen will in Angriff genommen werden. Es ist mittlerweile schon eine gute Tradition, dass unsere Leserinnen und Leser den redaktionellen Teil mit ihren Beiträgen bestücken.

Deshalb ist wieder Kreativität gefragt. Ob Fotos rund ums Fest, stimmungsvolle Motive wie das hier abgebildete, Gedichte, Geschichten, Rezepte, Erinnerungen – mit diesen „Zutaten“ möchte das wochenkurier-Team eine runde Weihnachtsmischung zusammenstellen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, schriftstellerische Qualitäten sind erwünscht, aber kein Muss.

Ab sofort nimmt die Redaktion unter der E-Mail-Adresse nfendler@wochenkurier.de Einsendungen aller Art unter dem Stichwort „Weihnachtsbeilage“ entgegen. Handschriftliche verfasste Texte jedoch können aus satztechnischen Gründen leider nicht bearbeitet werden. Und vorab noch eine Bitte an alle Kreativen: Fassen Sie sich möglichst kurz, denn ellenlange Texte lassen sich nur schwer unterbringen.

Wir freuen uns, Ihre Beiträge abzudrucken. Weil unsere Beilage bereits am Samstag, 16. Dezember, erscheint, ist bereits am Sonntag, 10. Dezember, Einsendeschluss. Und das bedeutet, keine Zeit zu verlieren.