Sporthalle umbenannt

Alfred Berg mit Ehefrau Dagmar im Kreise von ehemaligen Spielerinnen und Gratulanten in der umbenannten Alfred-Berg-Sporthalle. (Foto: Stadt Schwerte)

Schwerte. Mit einem feierlichen Akt wurde am Mittwoch, 28. September 2011, die Sporthalle im Schulzentrum Nordwest in Alfred-Berg-Sporthalle umbenannt. Die Umbenennung geht auf einen entsprechenden Antrag des Stadtsportverbandes Schwerte zurück, dem letztlich der Ausschuss für Schule, Sport und Infrastruktur zustimmte.

Mit der neuen Bezeichnung soll das Wirken von Alfred Berg für den Schwerter Sport gewürdigt werden. Aufgrund seiner Tätigkeit wurde der 1. VC Schwerte 68 e.V. in den 70er Jahren zu einem der erfolgreichsten deutschen Volleyballvereine, der unter der Ägide von Alfred Berg neben der Deutschen Meisterschaft der Frauen auch 23 deutsche Jugendtitel sowie etliche westdeutsche und deutsche Schulmeisterschaften errang.

Ebenfalls durch das Engagement des Geehrten wurde am 1. April 1985 die jetzt umbenannte Sporthalle eingeweiht, an dessen Planung und Ausführung Alfred Berg ebenfalls über einen Zeitraum von sieben Jahren beteiligt gewesen war.

Für Alfred Berg stellt die Umbenennung nicht nur eine große Ehre dar, sondern war gleichzeitig auch ein Geburtstagsgeschenk. Am Tag der Ehrung beging Alfred Berg seinen 90. Geburtstag, der im Anschluss an die feierliche Umbenennung mit geladenen Gästen aus Sport, Politik und Verwaltung gefeiert wurde.