Schwerte. Herzschlag-Volleyball ist der Claim des VV Schwerte. Die erste Damenmannschaft bewies jetzt, dass sie nicht nur für den Volleyballsport brennen, sondern auch das Herz am rechten Fleck haben.

Das Team, das im letzten Jahr als Schwerter Mannschaft des Jahres ausgezeichnet wurde, hat lange überlegt, was sie mit dem Preisgeld in Höhe von 300 Euro machen sollte. Das geht nun an die Schwerter Tafel. Magi Stolz, Spielführerin der VVS Mannschaft, überreichte den Scheck im Vorfeld des Spiels gegen den VfL Telstar Bochum an Peter Höck, den Standortleiter der S.I.G.N.A.L gGmbH.