Welche zweite Mannschaft ist die Nummer eins in Schwerte?

In der Mitte Philip Laufer

In der Mitte Philip Laufer, Trainer der zweiten Holzpfosten-Mannschaft, dann von links
Johannes Weber, Benjamin Gottstein, Jonas Becker und Hendrik Ziser aus dem
Organisationsteam. (Foto: Holzpfosten Schwerte)

Schwerte. Die Fußball-Stadtmeisterschaft der Senioren startet in diesem Jahr am 17. Juli. Zwei Tage vorher findet jedoch schon ein erster stadtinterner Titelkampf statt. Die Holzpfosten Schwerte 05 richten mit dem Holz-Cup die inoffizielle Stadtmeisterschaft der zweiten Mannschaften aus.

Damit setzen sie ihre Idee aus dem Jahr 2008 fort. Damals fand die erste Ausgabe des Holz-Cups statt. In der Halle siegte seinerzeit der VfL Schwerte. Nach über neun Jahren möchten die Holzpfosten den Holz-Cup nun wiederbeleben – mit den ersten stadtinternen Duellen auf dem Rasen. Das Turnier steigt am Samstag vor dem Start der „großen“ Stadtmeisterschaft, ebenfalls im EWG-Sportpark, dem sportlichen Zuhause der Holzpfosten-Fußballer.
Tolle Idee
„Die Idee schwirrt schon länger wieder in unseren Köpfen“, erzählt Vorstandsmitglied Jonas Becker. „Wir wollen den zweiten Mannschaften der Stadt einen Rahmen bieten, sich ebenfalls untereinander messen zu können.“ Becker kann sich mit Johannes Weber, Maximilian Sonneborn, Lennart Schniewind, Hendrik Ziser und Benjamin Gottstein auf ein Organisationsteam aus allen drei Holzpfosten-Fußballteams verlassen.
Dieses Team feilt seit Wochen an einer großen Premiere, die auch einige Überraschungen abseits des Feldes bieten soll. So ist abseits des Feldes beispielswiese eine überdimensionale Fußball-Dartscheibe aufgebaut und am Abend eine „Players Party“ organisiert.
Gute Resonanz
Bei den Schwerter „Zweiten“ stieß die Einladung auf gute Resonanz, auch wenn nicht alle Mannschaften teilnehmen können. Neben den „Amateuren“ der Holzpfosten kämpfen die zweiten Mannschaften der SG Eintracht Ergste sowie des VfL Schwerte, VfB Westhofen, SC Hennen, TuS Holzen-Sommerberg und FC Schwerte um die hölzerne Trophäe.
Aufgefüllt wird das Teilnehmerfeld durch die vereinseigene Dritte, die Thiele Soccer Dancer und den 1. FC VollGas, einer befreundeten Hobbytruppe der Holzpfosten aus dem Siegerland. „Gerne hätten wir natürlich schon alle Schwerter Zweiten dabei gehabt. Aber für den Start ist das schon nicht schlecht“, meint Becker. Der Holz-Cup soll nun zu einem festen Termin im Schwerter Fußballkalender werden, auch eine Hallenausgabe wie vor zehn Jahren können sich die Holzpfosten sehr gut vorstellen.
Die zwei Fünfergruppen messen sich am 15. Juli ab 12 Uhr, die Finalrunde soll gegen 15.30 Uhr beginnen. Die Hälfte der erwirtschafteten Einnahmen wollen die Holzpfosten für einen wohltätigen Zweck spenden.