Nicht die Zeitumstellung vergessen

(Foto: Bärbel Taubitz)

Hagen. (BelK) In der Nacht vom Samstag, 28. Oktober, auf Sonntag, 29. Oktober, werden die Uhren von drei auf zwei Uhr um eine Stunde zurückgestellt.

Während sich Smartphones ganz von selbst umstellen, muss man bei analogen Uhren noch selbst Hand anlegen. Für Menschen bedeutet das nicht nur eine Stunde mehr Schlaf, sondern häufig auch Mattheit und Müdigkeit wie bei einem „Jetlag“.

Tiere hingegen reagieren auf die Umstellung weniger gestresst: In den ersten Tagen fällt ihnen zwar auf, dass zum Beispiel das Futter später zubereitet wird, sie gewöhnen sich jedoch schnell und problemlos an die Umstellung.