Wasser wirkt: Fit und gesund mit Kneippguss

In der kalten Jahreszeit sind die Abwehrkräfte besonders gefordert. Um sie zu stärken, sind Wasseranwendungen ideal.

In der Kneipp-Therapie haben sie sich seit Langem bewährt, um Gesundheit und Wohlbefinden zu steigern. Der Vorteil: Sie lassen sich einfach und zeitsparend im eigenen Bad durchführen. Regelmäßig angewendet, können sie einen gesundheitsbewussten Lebensstil optimal unterstützen – und das nicht nur im Winter, sondern das gesamte Jahr hindurch.

Der Beinguss beispielsweise wirkt entspannend und unterstützt die Abwehrkräfte: Beginnend an der rechten äußeren Fußspitze einen kalten Wasserstrahl an der äußeren Seite des rechten Beins entlang zur Leiste führen. Kurz verweilen und anschließend auf der Innenseite wieder abwärts führen. Die Anwendung am linken Bein wiederholen.

Der Armguss dagegen erfrischt und macht fit für den Tag: Beginnend an der Außenseite der rechten Hand kaltes Wasser langsam aufwärts bis zur Schulter gießen. Kurz verweilen und anschließend auf der Innenseite wieder abwärts gießen. Die Anwendung in gleicher Weise am linken Arm wiederholen.

Der Gesichtsguss, auch „Schönheitsguss“ genannt, wirkt durchblutungsfördernd und hautstraffend: Beginnend an der rechten Schläfe kühles Wasser in geraden Strichen über die Wange abwärts und wieder aufwärts gießen – insgesamt drei Mal. Den Vorgang auf der linken Seite wiederholen. Anschließend den Wasserstrahl drei Mal über die Stirn führen. Zum Schluss das Gesicht drei Mal mit dem Wasserstrahl umkreisen. Richtig durchgeführt versprechen die Anwendungen ein deutliches Mehr an Wohlbefinden und unterstützen eine gesunde Lebensweise.