Ein kritisches Bilderbuch unserer heimischen Vogelwelt

Hagen. (tau) „Unsere einzigartige Vogelwelt“ ist ein beeindruckender Bildband: Faszinierende Aufnahmen, die ebenso traurig stimmen – denn sie zeigen viele Vogelarten, die mittlerweile in Deutschland ausgestorben oder vom Aussterben bedroht sind. Die farbenprächtige Blauracke beispielsweise, der schwarze Waldrapp mit seinem langen, gebogenen roten Schnabel oder der Gänsegeier mit dem markanten Feder-„Kragen“ sind in freier Wildbahn nicht mehr bei uns zu finden. Es mag manchen überraschen, dass auch Bachstelzen, Fasane, der farbenfrohe Stieglitz oder der Gartenrotschwanz mittlerweile in ihrem Fortbestand erheblich gefährdet und stark rückläufig sind. Selbst der Haussperling, gemeinhin als „Spatz“ bezeichnet, hat Einzug in die Rote Liste gehalten.

80 Prozent der um 1800 in Deutschland lebenden Vögel sind bereits verschwunden; von 300 Millionen Brutpaaren zu Beginn des 19. Jahrhunderts sind noch 60 Millionen übrig. Deutschlands bekanntester Vogelkundler und Verhaltensforscher Peter Berthold erklärt, warum so viele heimische Vögel in ihrer Existenz bedroht sind und was wir tun können, um sie vielleicht doch noch zu retten. In einem umfangreichen Kapitel führt er aber auch Arten auf, um die wir derzeit nicht fürchten müssen, wie den Eisvogel, die Schwanzmeise oder Schleiereule.

In kurzen und prägnanten Texten liefert der Autor zahlreiche Informationen und Zahlen zu der Vielfalt unserer gefiederten Mitbewohner, ihren Eigenheiten und Besonderheiten.
Die Fotos – von etwa der Hälfte der gut 250 in Deutschland brütenden Vogelarten – stammen von dem preisgekrönten Naturfotografen und Tierfilmer Konrad Wothe, der sich vor allem auf Tiere in ihrer natürlichen Umgebung spezialisiert hat. Eine echte Augenweide sind die eindrucksvollen Aufnahmen, die man sich nicht nur einmal, sondern immer wieder gerne anschauen mag.

„Unsere einzigartige Vogelwelt“ ist ein Bildband mit Aha-Effekt für Vogelkenner und –fotografen ebenso wie ein hochwertiges Nachschlagewerk für Tierfreunde und Naturliebhaber. Ein kritisches Bilderbuch, das aufrütteln und motivieren will. In der Hoffnung, dass das „Zwitschern des Vogels den Menschen aus seiner Gleichgültigkeit wecken“ möge, wie es der libanesische Künstler und Philosoph Khalil Gibran formuliert hat.

Peter Berthold (Texte) und Korad Wothe (Fotos)
„Unsere einzigartige Vogelwelt – Die Vielfalt der Arten und warum sie in Gefahr ist“
Frederking & Thaler 2018, ISBN 9-783954-162734