Echt sauber!

Von Claudia Eckhoff

Das war prompt! – Nicht einmal 24 Stunden nach dem K.O. der englischen Fußballnationalmannschaft durch die deutsche Elf pflasterte ein sehr bekannter bundesdeutscher Geflügelprodukte-Hersteller schon die Redaktionen landauf-landab mit freundlichen Hinweisen auf sein Sortiment zu.

Wie das zusammenpasst? – Ganz einfach: „Nach dem grandiosen Sieg der Deutschen Mannschaft und ihrem Einzug in das Viertelfinale übersenden wir Ihnen unser WM-Rezept ,Fitness Snack mit Geflügelmortadella‘ zur weiteren Verwendung. Damit die Jungs auch richtig schön fit bleiben  und wir natürlich auch!“

Ja, so nutzt man die Gunst der Stunde, so springt man auf fahrende Züge, so kriegt man Wind unter die Flügel!

Dieses Talent ist nicht jedem gegeben. Wahrlich nicht. Und selbst, wenn ein Unternehmen es versteht, sich gut zu verkaufen, hängt doch vieles – allzu vieles – vom einzelnen Mitarbeiter ab…

Nehmen wir mal ein großes heimisches Entsorgungsunternehmen. Das ist gut angesehen und für sein Marketing preisgekrönt. Doch dann das:

Die wochenkurier-Praktikantin steht kürzlich schweißgebadet in der Kassenschlange ihres Lieblingssupermarktes. Vor ihr ein turtelndes Pärchen. Beide können es gar nicht abwarten und reißen aus einer Packung schon mal einen Kinderschokoriegel heraus und fangen an zu futtern. Sie futtern an der Kasse weiter und verlassen kauend den Laden.

Endlich ist auch unsere Praktikantin durch und verlässt die Konsumhalle in Richtung Parkplatz. Sie sieht eben noch, wie das Duo direkt neben ihrem kleinen Töff-Töff in einen großen weißen Wagen eben jenes heimischen Entsorgungsunternehmens klettert und davon rauscht. Als die junge Frau ihren eigenen Kleinwagen erreicht, sträuben sich ihre Nackenhaare: Klemmen da doch unter ihrem Scheibenwischer mehrere leergefutterte Schokoriegel-Verpackungen.

Fein entsorgt! Solche Schlammferkel!

Allen Nicht-Ferkeln hingegen wünschen wir einen sauberen Sonntag mit blitzblankem Himmel!