Start Themen Expertentelefon

Alle Artikel zum Thema: Expertentelefon

Lesertelefon Deutschen Parkinson-Vereinigung

Parkinson: Chancen und Grenzen der Medikamente

Gehen, sprechen, schreiben, greifen, essen oder lachen – all das erfordert die Fähigkeit, sich gezielt und kontrolliert bewegen zu können. Für Menschen, die an Parkinson leiden, sind selbst einfache Bewegungsabläufe keine Selbstverständlichkeit. In Zusammenarbeit mit der Deutschen Parkinson-Vereinigung beraten Experten die Wochenkurier-Leser kostenlos am Experten-Telefon.
Sattes Grün statt Moos und Lücken - So wird der Rasen fit

Sattes Grün statt Moos und Lücken: So wird der Rasen...

„Wie kriege ich den bloß wieder hin?“ – das fragen sich viele Gartenbesitzer zu Beginn der warmen Jahreszeit angesichts ihres Rasens. In diesem Jahr sind viele Rasenflächen besonders von Lücken, Moos und strapazierten Böden betroffen. Grund dafür sind die Folgen des Rekordsommers 2018 mit monatelanger Trockenheit und sengender Hitze. Was der Rasen jetzt braucht und wie man ihn fit für den Fall einer neue Hitzeperiode macht, dazu informierten Gartenprofis am Wk-Lesertelefon.
DAAB - Hartmut Timmermann

Immuntherapie bei Asthma ist sinnvoll

Was Betroffene über die Behandlung von Pollenallergie und allergischem Asthma wissen sollten, dazu informierten Experten am Lesertelefon in Zusammenarbeit mit dem DAAB.
Telefonaktion Rasenpflege telefon_W. Neudorff GmbH KG

Wie wird mein Rasen fit für den Sommer? Experten geben Tipps...

Für Gartenfreunde war der Rekordsommer 2018 eine echte Herausforderung, für die Pflanzenwelt eine Strapaze. Besonders der Rasen hatte unter der gnadenlos vom Himmel brennenden Sonne zu leiden. Statt leuchtendem Grün breitete sich vielerorts braune Steppe aus. Die Folgen sind in manchen Gärten noch deutlich zu sehen: Lücken in der Rasenfläche, Moos statt Rasenpflanzen, strapazierter Boden. Antworten gibt es bei den Gartenexperten am Lesertelefon – rechtzeitig zu Beginn der Gartensaison.
Experten informieren - Erst Heuschnupfen, dann Asthma?

Experten informieren – Erst Heuschnupfen, dann Asthma?

Frühlingsanfang – endlich! Die Sonne lässt sich öfter und länger sehen, das Thermometer steigt, es grünt und blüht, wohin man schaut. Doch genau da liegt für Menschen mit einer Pollenallergie das Problem: Mit den steigenden Temperaturen nimmt die Belastung durch Pollenflug zu. Vor allem die so genannten windblütigen Bäume wie Hasel, Erle, Birke, Esche, aber auch Gräser und Kräuter machen Pollenallergikern das Leben schwer. Alle Fragen rund um die Themen Pollenallergie und allergisches Asthma beantworten Experten des Deutschen Allergie- und Asthmabunds (DAAB) am Wk-Lesertelefon am 21. März.
Blutgerinnungsstörung vWS_Quelle_CSL Behring

Was tun, wenn Blutungen sehr lange andauern?

Antworten auf alle Fragen rund um Blutgerinnungsstörungen und das von-Willebrand-Syndrom gibt es bei den Expertinnen am Lesertelefon.
Fahrfitness im Alter

Fahrfitness lässt sich gezielt verbessern

Autofahren bis ins hohe Alter – für viele Menschen ist das eine Selbstverständlichkeit. Denn das eigene Auto ist mehr als nur ein Fortbewegungsmittel. Es steht für Unabhängigkeit, Lebensqualität und soziale Teilhabe.
Schützen, testen: Sexuell übertragbare Infektionen

Schützen, testen: Sexuell übertragbare Infektionen

In welchen Situationen ist es möglich, sich mit HIV anzustecken? Wie schützt man sich? Welche Tests gibt es? Welche Heilungschancen bestehen? Diese Fragen standen jetzt im Mittelpunkt einer Wochenkurier-Telefonaktion. Hier sind die Antworten der Beraterinnen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.
Featurebild Sekundenschlaf Höchste Zeit für eine Pause_Quelle DVR

Dank Kurzschlaf kein Sekundenschlaf

Schlägt der Sekundenschlaf auf der Autobahn zu, verpasst man in drei Sekunden bei Tempo 100 bereits über 80 Meter seiner Strecke – und vielleicht sogar den ganzen Rest seines Lebens.
Auto und Geld

Versicherung: Vor dem Wechsel hilft vergleichen

Wenn es um die Höhe des Beitrags für die Kfz-Versicherung geht, spielt ein Faktor eine besonders große Rolle: die Schadenfreiheitsklasse oder SF-Klasse. Wie Fahranfänger eine teure Einstufung vermeiden können und worauf man mit Blick auf die SF-Klasse bei einem Wechsel der Versicherung achten sollte, dazu informierten Kfz-Versicherungsexperten kürzlich am Lesertelefon.

Was bringen Fahrassistenzsysteme?

Es geht alles blitzschnell: Im Stadtverkehr zieht ein Auto von links in die Lücke vor Ihnen und muss sofort stark bremsen. Noch bevor Sie selbst realisieren, was passiert, hat der Notbremsassistent Ihres Autos die Situation erkannt. Er warnt vor der drohenden Kollision und unterstützt Sie beim Bremsen mit mehr Bremskraft. Falls Sie nicht reagieren, bremst er sogar selbsttätig – und Sie können aufatmen.
Experten der Initiative Reifenqualität am Lesertelefon

Das große Umrüsten: Winterreifen aufziehen!

Für Meteorologen beginnt der Winter am 1. Dezember, laut Kalender fällt der Winteranfang auf den 21. Dezember – Autofahrer hingegen sollten nicht auf den Kalender schauen, sondern aufs Thermometer. Fällt das Quecksilber im Schnitt unter plus sieben Grad, ist es Zeit für den Wechsel – in unseren Breitengraden also meist im Oktober.