Start Themen Verbraucherzentrale

Alle Artikel zum Thema: Verbraucherzentrale

Wärme - Energie _c geralt - pixabay

Energieversorger insolvent: Verbraucherzentrale berät – Energie von den Stadtwerken

Der Energieversorger Bayerische Energieversorgungsgesellschaft mbH (BEV) hat Ende Januar 2019 Insolvenz beantragt und angekündigt, die Kunden nicht mehr mit Gas und Strom zu beliefern. Seitdem reißen bei der Beratungsstelle der Verbraucherzentrale NRW in Schwerte die Anfragen von Ratsuchenden nicht ab.
Wärme - Energie _c geralt - pixabay

BEV-Insolvenz: Energie von den Stadtwerken

Der Energieversorger Bayerische Energieversorgungsgesellschaft (BEV) hat Ende Januar 2019 Insolvenz beantragt und angekündigt, die Kunden nicht mehr mit Gas und Strom zu beliefern. Seitdem reißen bei der Beratungsstelle der Verbraucherzentrale NRW in Iserlohn die Anfragen von Ratsuchenden nicht ab.
Rente in Sicht

„Rente in Sicht“ gibt viele Verbrauchertipps

Der Ruhestand tritt für die meisten Arbeitnehmer automatisch ein – die Rente folgt aber nicht von selbst. Denn bis die erste Auszahlung auf dem Konto eingeht, ist einiges zu tun. Beschäftigte müssen möglichst drei Monate vorher einen Antrag bei der Rentenversicherung stellen.
Verbraucherzentrale Schwerte

Aufgeblasene Inkassokosten? – Neinsagen ist erlaubt!

Eine zurückgewiesene Lastschrift, weil Gehalt oder Sozialleistung noch nicht auf dem Konto war. Ein Zahlendreher bei der Überweisung oder eine Rechnung, die wegen verspäteter Zustellung erst beglichen wurde, als die Zahlungsfrist schon verstrichen war. Wer nicht rechtzeitig zahlt; riskiert, Post vom Inkassobüro zu bekommen – oftmals horrende Gebühren und Drohkulisse inklusive.

Aufgeblasene Inkassokosten? Neinsagen ist erlaubt!

Eine zurückgewiesene Lastschrift, weil Gehalt oder Sozialleistung noch nicht auf dem Konto war. Ein Zahlendreher bei der Überweisung oder eine Rechnung, die wegen verspäteter Zustellung erst beglichen wurde, als die Zahlungsfrist schon verstrichen war. Wer nicht rechtzeitig zahlt riskiert, Post vom Inkassobüro zu bekommen – oftmals horrende Gebühren und Drohkulisse inklusive.

Verbraucherfragen müssen geklärt werden

Hagen. Enthält diese Kinderjacke verbotene Farbstoffe?? Wann ist zuletzt im Restaurant XY die Sauberkeit überprüft worden, und mit welchem Ergebnis? Gibt es Infos zu...

Blinkende Turnschuhe künftig Elektroschrott

Egal ob blinkende Turnschuhe, Badezimmerschränke mit fest eingebauter Beleuchtung oder Tresore mit elektrischem Schloss – ausgediente oder defekte Geräte, denen man den elektrischen Nutzen oder den elektronischen Schnickschnack nicht immer auf den ersten Blick ansieht, gehören ab dem 15. August nicht mehr in die Mülltonne oder zum Sperrmüll, sondern müssen künftig als Elektroschrott gesondert entsorgt werden.
Spende der Sparkassenstiftung Schwerte für die örtliche Verbraucherzentrale

Sparkassenstiftung Schwerte spendet

Mit einer Spende in Höhe von 2880 Euro unterstützt die Sparkassenstiftung Schwerte die örtliche Verbraucherzentrale.

Rechtes und Schlechtes für Urlauber: Neue Pauschalreiseregeln

Ab dem 1. Juli gelten neue Regeln beim Pauschalreiserecht, die für mehr Klarheit und Verbraucherschutz auch beim Buchen von einzelnen Reiseleistungen in Online-Portalen und Reisebüros sorgen. Doch das neue Gesetz hat auch nachträgliche Erhöhungen des Reisepreises im Gepäck...

Verbraucherzentrale zieht Jahrsbilanz 2017

Für fast 5277 Ratsuchende – 66 Prozent davon kamen aus Schwerte - war die örtliche Verbraucherzentrale auch im vergangenen Jahr nicht nur Wegweiser zu Rat und Recht. Mit vielen Aktivitäten hat sie gezeigt, dass sie die Probleme der Menschen vor Ort in die Hand nimmt.

Energiesparfüchse in Hemer-Frönsberg

Die Dorfgemeinschaft Hemer-Frönsberg hat den Sonderpreis „Energie“ im Rahmen des Wettbewerbes „Unser Dorf hat Zukunft“ gewonnen und kann zukünftig, mit dem Basis-Check der Verbraucherzentrale als Preis weitere Ursachen für hohe Verbräuche finden und so den nächsten Beitrag für den Klimaschutz leisten.

Preiserhöhung übersehen?

Produkte, die auf dem Weg vom Regal zur Kasse teurer werden? Im Supermarkt wäre das kurios, bei Strom und Gas aber sind ähnliche Vorgänge gar nicht so selten. Schließlich vergeht nach Wahl eines Tarifs meist ein Jahr bis zur ersten Rechnung.
Anzeige

Aus der Region

Meldungen